Skip to content

Donauwellen

Zutaten für ca. 16 Stücke:

530 g Butter

390 g Zucker

9 Eier (Größe M)

275 g Mehl

125 g zarte Haferflocken

6 EL Kakaopulver

1 Glas Schattenmorellen (Abtropfgewicht 350 ml)

250 ml Milch

200 g Kokosfett

je 100 g Zartbitter- und Vollmilchkuvertüre,

Zubereitung:

  1. 250 g Butter und 250 g Zucker schaumig rühren. 5 Eier, Mehl und Haferflocken nach und nach unterrühren. Hälfte des teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen. Andere Teighälfte mit 3 EL Kakaopulver vermengen und auf dem hellen Teig verteilen. Schattenmorellen abtropfen lassen, darauf geben und etwas eindrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft: 150°/ Gas: Stufe 2-3) ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  2. Restliche Eier und Milch glatt rühren, mit 140 g zucker in 30 g erhitzte Butter geben, unter Rühren langsam aufkochen, abkühlen lassen. Restliche Butter schaumig schlagen, unter die kalte Creme rühren (Creme und Butter müssen die gleiche Temperatur haben) und auf den Kuchenboden streichen.
  3. Kokosfett schmelzen, Kuvertüre und restliches Kakaopulver zugeben. Glasur etwas abkühlen lassen und über den Kuchen gießen. Kurz bevor die Glasur fest wird, mit einem Backkamm ein Wellenmuster einziehen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Gravatar, Twitter, Pavatar, Favatar, Monster ID author images supported.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options